Mein Angebot

Mein Angebot

MARTEMEO gibt konkrete Antworten auf die Frage „Wie macht man das?“

Neben der Begleitung in Familien wird mit MarteMeo professionell in allen psychosozialen Bereichen gearbeitet, in denen es um die Begleitung, Aktivierung und Förderung von Entwicklungs- und Lernprozessen geht.
Allerdings wird MarteMeo in den letzten Jahren auch vermehrt als gezielte Hilfestellung für unterstützende und substitutive Kommunikation genutzt: Z.B. im Umgang mit Menschen mit Behinderungen, Demenz oder auch mit Psychosen.

Hier einige Zielgruppen:

  • Familien und Alleinerziehende
  • Pflege- und Adoptionsfamilien
  • Kindertagesstätten
  • Schulen
  • Erziehungsberatungsstellen
  • Stationäre Bereiche für Kinder, Jugendliche, Erwachsene
  • Seniorenheime
  • Mutter-Kind-Gruppen
  • Krankenhäuser: Säuglingsstationen
  • Beratung für junge Eltern, Kurse für Angehörige

Während meiner Ausbildung habe ich mich spezialisiert auf die MarteMeo – Arbeit mit Jugendlichen. Besonders die Jugendlichen, die Probleme im sozial-emotionalen Bereich haben, können von dieser Methode profitieren.