Marte Meo – eine videogestützte, entwicklungsfördernde Therapiemethode

Marte Meo – eine videogestützte, entwicklungsfördernde Therapiemethode

Fr 28Sep2018
Sa 29Sep2018

Von 09:30 Bis 17:00

Euro 300 €

Autismus Deutschland e.V.

Marte Meo - eine videogestützte, entwicklungsfördernde Therapiemethode

für Angehörige und Fachkräfte
Ort: Düsseldorf
Datum: 28.09.2018 bis 29.09.2018
Zeit: Fr. 9.30 - 17.00 Uhr und Sa. 9.30 - 13.00 Uhr
Dozenten: Birgit Seeger, Motopädin
Tobias Schüppen, Diplom-Sozialarbeiter
Inhalt:

Marte Meo ist eine entwicklungsunterstützende Methode deren Stärke die Arbeit mit Videobildern ist. Der Begriff kommt aus dem lateinischem und heißt sinngemäß „Aus eigener Kraft“. Ende der 80er Jahre entwickelte die Niederländerin Maria Aarts die Marte Meo Methode. Ausgangspunkt war ihre Tätigkeit in einer heilpädago-gischen Einrichtung für Kinder mit erhöhtem Erziehungsbedarf. Neben der Begleitung in Familien wird mit Marte Meo professionell in allen psychosozialen

Bereichen gearbeitet, in denen es um die Begleitung, Aktivierung und Förderung von Entwicklungs- und Lernprozessen geht. Marte Meo wird vermehrt als gezielte Hilfestellung für unterstützende Kommunikation genutzt: Z.B. im Umgang mit Menschen mit Behinderungen, Demenz oder auch mit Psychosen.

Überblick über die Inhalte:

 

    • Vermittlung der Marte Meo - Basisinformationen
    • Videobeispiele aus unterschiedlichen Arbeitsfeldern
    • Vorstellung der Interaktionsanalyse

 

Anmeldung: bis 29.08.2018
Kosten: inkl. Seminarunterlagen und Verpflegung
Euro 210 für Mitglieder des Bundesverbandes
Euro 255 für Mitarbeiter von Mitgliedseinrichtungen
Euro 300 für Sonstige